Hilfe bei Traumatisierungen durch Psychotherapie

Sie wundern sich, weshalb eine alte Geschichte Sie immer wieder aus der Bahn wirft und belastet? Viel mehr Menschen, als man vermutet, erleben in der Kindheit und Jugend ein Trauma, das nie verarbeitet wird. Unter Umständen bricht es auch viele Jahre später noch in unterschiedlichsten Situationen auf und führt zu unerklärlichen Reaktionen.

Dies erleben Sie vielleicht auch mit Ihrem Kind: Es ist plötzlich abweisend, hört nicht mehr auf Sie, verschließt sich hinter geschlossenen Türen - Sie stehen vor einem Rätsel.

 

Sie möchten IHR KIND WIEDER ERKENNEN bzw.  ALTLASTEN ABWERFEN und Die Kontrolle über Ihr Leben zurück haben. 

So können Sie Ihr Ziel mit einer Psychotherapie angehen

Mit E.M.D.R. (Eye Movement Desensitization Processing) arbeiten wir an Ihren Erinnerungen und den Auslösesituationen für das Trauma. Dabei bleiben wir im Hier und Jetzt. Die bilaterale Stimulation der Hirnhälften durch E.M.D.R. hilft Ihnen, das Trauma zu verarbeiten und in Ihr Leben zu integrieren. Bei der Therapie geht es nicht darum, das Trauma aus dem Gedächtnis zu löschen, sondern besser damit umgehen und leben zu können.